Stadt Obernburg Stadt Obernburg
Unsere Stadt Obernburg a.Main
Obernburg leuchtet
Stadtteil Eisenbach
Blick vom Main auf Obernburg
OBB-Blick-vom-Adel.jpg

8. Käferplage

31.03.2016 Grußwort zur 8. Käferplage mit Trabitreff und Oldtimern am 29. Mai 2016 in Obernburg

Kaeferplage-Schmock.JPG

Welches Auto fasziniert mehr als der Käfer? Bereits zum 8. Mal freut sich Obernburg auf die Käferplage: Viele Oldtimer, angeführt vom Star der deutscher Automobilgeschichte, dem VW-Käfer, zeigen sich von ihren besten Seiten. So wie der Käfer die westdeutsche Autogeschichte prägte, tat dies ebenso der ostdeutsche Trabi, welcher auch heute noch viele Erinnerungen an früher und an den Fall der Mauer weckt!

Flyer zur 8. Käferplage 2016

Flyer zur 8. Käferplage 2016
Über 21 Millionen Käfer wurden weltweit produziert, bis 2003 auch die letzte Produktion in Mexiko eingestellt wurde. Bei den Oldtimern ist er nach wie vor der Star. Ähnlich erfolgreich war der Trabant, kurz Trabi, in der damaligen DDR. Beide Fahrzeugtypen bilden den Schwerpunkt der Veranstaltung, aber natürlich kommen auch wieder viele „Exoten", also Fahrzeuge mit einer besonderen Geschichte und vielen Jahren im KFZ-Brief. Sie sind ein Stück Automobil - Geschichte.
Alle Fahrer erhalten eine Urkunde, die schönsten, weitest gereisten, ausgefallensten Fahrzeuge einen Pokal - und alle lassen sich mitten in der Innenstadt von Obernburg bewundern. Auch das erste und damit älteste Feuerwehrfahrzeug des Landkreises, ein Mercedes, Baujahr 1927, liebevoll Emma genannt, ist dabei!


Um 11.30 Uhr fährt ein Corso mit dem Schirmherrn und dem Bürgermeister, musikalisch begleitet, durch die Römerstraße zum Rathaus. Dort gibt es dann den christlichen Segen und eine feierliche Begrüßung, zu der sich sicher ganz viele Zuschauer einfinden werden. Hier wird auch die neue Käferkönigin vorgestellt.
Die ganze Innenstadt ist Ausstellungsfläche. Sie lädt ein zum Bummeln, zum Shopping, zum Musik hören, zum Sitzen im Biergarten, zum Essen in den Gaststätten, für Kinder zum Karussell fahren, kurz: es lohnt sich. Dann ist da noch das Römermuseum geöffnet - durch die neuen Funde im ehemaligen Kastell Nemaninga wieder stark beachtet und der Leiter der neuen sensationellen Ausgrabungen, Dr. Alexander Reis, steht für Fragen und Erklärungen bereit.

undefined


Natürlich laden neben den Fahrzeugen die mittelalterlichen Türme und die Stadt zum Anschauen ein. Die Stadt, der Gewerbeverein und natürlich ganz Obernburg freuen sich auf diesen Tag und ganz viele Besucher und darüber, dass der Landrat unseres Landkreises Miltenberg, Jens Marco Scherf, die Schirmherrschaft übernommen hat.

Dietmar F i e g e r
1. Bürgermeister

Jens Marco Scherf
Landrat

Manfred Schmock
Gewerbeverein

Mehr Info unter:

http://www.obernburg-hats.de

Kategorien: Amtliche Mitteilungen, Freizeit & Tourismus, Stadtmarketing