Stadt Obernburg Stadt Obernburg
Unsere Stadt Obernburg a.Main
Obernburg leuchtet
Stadtteil Eisenbach
Blick vom Main auf Obernburg
OBB-Blick-vom-Adel.jpg

Neujahrsempfang 2017

10.01.2017
„Auf die innere Haltung kommt es an“: Bürgermeister Dietmar Fieger würdigt bürgerliches Engagement

Neujahrsempfang: Bürgermeister Dietmar Fieger würdigt bürgerliches Engagement in Obernburg und Eisenbach


OBERNBURG. 250 Gäste kamen zum traditionellen Neujahrsempfang der Stadt Obernburg, der in diesem Jahr in der festlich geschmückten Sport- und Kulturhalle im Stadtteil Eisenbach stattgefunden hat. Als „schönes Zeichen der Verbundenheit“ mit der Stadt wertete es Bürgermeister Dietmar Fieger, dass so viele Bürgerinnen und Bürger seiner Einladung gefolgt waren.


Mit der Polka „Jetzt geht´s los“ eröffnete der Musikverein „Harmonie“ Eisenbach unter der Leitung von Rainer Hanten die Veranstaltung. Segensworte für das neue Jahr 2017 sprachen die beiden Pfarrer Manfred Jarosch (katholische Kirchengemeinde) und Stefan Meyer (evangelische Kirchengemeinde).
In seiner Neujahrsansprache ging der Bürgermeister auf die Ausgangssituation im Land ein. Der Beginn des Jahres 2017 sei wie selten zuvor von Unsicherheiten, Ängsten und Befürchtungen überschattet. Schnelle Kommentare und Lösungsvorschläge, wie sie aktuell immer wieder kursieren, griffen zu kurz und würden die Wurzel der Probleme nicht erfassen, so Fieger. “Grundlegend neben einem wehrhaften und funktionierenden Staat ist die innere Haltung jedes einzelnen, der Verantwortung trägt und vor allem wie er seine Verantwortung für den Zusammenhalt ausübt.“


Bezogen auf die örtliche Ebene gebe es in Obernburg und Eisenbach viele schöne Beispiele, wie die gemeinsame Mitverantwortung für das Ganze wahrgenommen werde. Fieger erinnerte an die Benefizveranstaltung „Kabarett Hoch 2“ mit den Kabarettisten Urban Priol und Rolf Miller. Durch dieses Gemeinschaftsprojekt wurde ein Reinerlös von über 16.000 Euro zugunsten der Flüchtlingshilfe und des Pfarrheims Pia Fidelis eingespielt. Außerdem erwähnte er die fünf Helferkreise und die Steuerungsgruppe Asyl, die wertvolle Flüchtlings- und Integrationsarbeit geleistet haben. Auch die immer fleißigen AktivBürger hätten an vielen Stellen Eisenbach und Obernburg verschönert und in erheblichem Umfang den Stadtsäckel entlastet. Durch die vielfältige Vereinsarbeit werde die Mitverantwortung in die eigene Hand genommen und nicht auf das „große Ganze abgeschoben“. Angesichts der Sorgen bereitenden Ausgangssituation werden die Obernburger in 2017 „trotzdem“ weitermachen und sich nicht einschüchtern lassen.


Dr. Jens Graumann (Professor für Marketing an der Hochschule Frankfurt und 3. Vorsitzender des neu gegründeten Stadtmarketingvereins) ging in seinen Neujahrsgedanken auf das Thema „Zuwanderung und Überfremdung“ sowie die Eurokrise ein. Er stellte fest, dass an den Tatsachen vorbei gehe, wer angesichts der Flüchtlingswelle von 2015 von Überfremdung spreche. Tatsache sei, dass schon vor 2015 jeder vierte Einwohner unseres Landes einen Migrationshintergrund hatte. Zuwanderung durch eine kluge Einwanderungs-politik sei eine Möglichkeit, um dem Schrumpfen der Bevölkerung entgegen zu wirken. Auch im Hinblick auf die Eurokrise sei Angst ein schlechter Ratgeber. Um den Euro auf Dauer zu erhalten, sei eine gemeinsame Finanzpolitik in der Eurozone notwendig.


Weitere Höhepunkte war die Aushändigung der Ehrennadeln und Ehrenplaketten in Gold für erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler sowie an Persönlichkeiten, die sich im Ehrenamt in besonderem Maß für einen Verein oder für eine sonstige Organisation engagiert haben.
Mit dem Bayernlied und der Nationalhymne beendete der Musikverein Eisenbach den offiziellen Teil der Veranstaltung. Im Anschluss daran hatte Bürgermeister Fieger alle anwesenden Gäste zu einem Stehempfang und zur persönlichen Begegnung eingeladen.

Begrüßung Bürgermeister Fieger

Programm:

Neujahrsempfang der Stadt Obernburg a.Main

8. Januar 2017 – 17:00 Uhr
Sport- und Kulturhalle Eisenbach


Musikalische Umrahmung:
Musikverein Eisenbach Harmonie e.V.
Leitung: Reiner Hanten

Programm

Jetzt geht’s los
von Roland Kohler
***

Begrüßung und
1. Bürgermeister Dietmar Fieger
***

Segensworte
der Vertreter der Kirchen
***

Mein Regiment
von H. L. Blankenburg
***

Neujahrsansprache
1. Bürgermeister Dietmar Fieger
***

Verleihung der Goldnadeln

Von Freund zu Freund
von Martin Scharnagel
***

Neujahrsgedanken
von Dr. Jens Graumann

Start frei
von Bohuslav Leopold
***

Verleihung der
Goldplaketten

Neuer Schwung
von Peter Schad
***
Dankesworte und Hymnen

 

Die Stadt Obernburg a.Main wünscht allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern
ein gesegnetes neues Jahr 2017!

Auf ein gesundes Wiedersehen beim Neujahrsempfang 2018!


Nationalhymne
Einigkeit und Recht und Freiheit
für das deutsche Vaterland!
Danach lasst uns alle streben
brüderlich mit Herz und Hand!
Einigkeit und Recht und Freiheit
sind des Glückes Unterpfand:
|: Blüh im Glanze dieses Glückes,
blühe, deutsches Vaterland! :|

***

Bayernlied

1. Gott mit dir, du Land der Bayern,
deutsche Erde, Vaterland!
Über deinen weiten Gauen
ruhe Seine Segenshand!
|: Er behüte deine Fluren,
schirme deiner Städte Bau
Und erhalte dir die Farben
Seines Himmels, weiß und blau! :|

Bilder: Stadt Obernburg

Kategorien: Pressemitteilung Stadt Obernburg, Kultur & Geschichte