Stadt Obernburg Stadt Obernburg

Kreisheimatpflege

Die Bewahrung und Pflege des heimatlichen Kulturgutes im Landkreis Miltenberg steht für die ehrenamtlich tätigen Kreisheimatpfleger des Landkreises im Vordergrund.

Zu Ihren wesentlichen Aufgaben zählen:

  • Beratung und Unterstützung der Denkmalschutzbehörden und des Landesamts für Denkmalpflege in denkmalschutzrechtlichen Fragen
  • Beteiligung im Planungs- und Bauwesen
  • Pflege von Brauchtum, Trachten, Volkslied, Volksmusik, Volkstanz und Mundart
  • Betreuung von Heimatmuseen und privaten Sammlungen
  • Erziehung zum Heimatgedanken (z. B. durch Vorträge, Öffentlichkeitsarbeit, heimatgeschichtliche und heimatkundliche Veröffentlichungen)
  • Zusammenarbeit mit den hauptamtlich tätigen Bezirksheimatpflegern
  • Zusammenwirken mit anderen von der Heimatpflege tangierten Stellen, wie z. B. kirchlichen Stellen, Archivpflegern, wissenschaftlichen Institutionen, staatlichen Museen und Sammlungen, Fachkräften des Naturschutzes, regionalen Heimatverbände, Schulen, etc.

Adressen der Kreisheimatpfleger im Landkreis Miltenberg

Wolfgang Hartmann
Weinbergstraße 22
63853 Mömlingen
Telefon: 06022/3735
Mail: wolfgang-hartmann@freenet.de

Tätigkeitsschwerpunkte: Allgemeine Belange der Heimatpflege, regionale Geschichtsforschung (Schwerpunkte: mittelalterliche Geschichte, Adelsgenealogie, Altstraßen, Flurnamen und Wüstungen), Betreuung des Online-Geschichtsportals.


Hedwig Eckert
Birkenweg 1
63930 Neunkirchen
Telefon: 09378/436
Mail: hedwig.eckert@web.de

Tätigkeitsschwerpunkte: Volks- und Brauchtum (Schwerpunkte: Volksmusik, historisches Liedgut, Volkstanz, Trachten), Heimatvertriebene


Gerd Wolf
Philosophenweg 1
63897 Miltenberg
Telefon: 09371/2793

Tätigkeitsschwerpunkte: Baudenkmäler - Technischer Denkmalschutz, Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege.

Publikationen der Kreisheimatpfleger im Landkreis Miltenberg

Wolfgang Hartmann

Vom Main zur Burg Trifels
Vom Kloster Hirsau zum Naumburger Dom

undefinedAuf hochmittelalterlichen Spuren des fränkischen Adelsgeschlechts der Reginbodonen

Veröffentlichungen des Geschichts- und Kunstvereins Aschaffenburg Band 52 Aschaffenburg 2004

244 Seiten, fester Einband, 62 teils farbige Abbildungen, 8 Stammtafeln, Personen- und Ortsregister, Preis: 30 Euro (für Vereinsmitglieder ermäßigt)

ISBN 3-87965-098-5 ISSN 0433-843 X

Das Buch ist zu beziehen beim Herausgeber:
Geschichts- und Kunstverein Aschaffenburg e. V., Wermbachstr. 15, 63739 Aschaffenburg

Weitere Infos unter:  www.geschichte-untermain.de 


Dr. Werner Trost

"Stampes, Worzelköpp und Staffelbrunzer"

undefinedHat Martin Luther die Bürgstadter Kreuzköpp genannt oder stammen die Trennfurter von den Türken ab? - Antworten auf diese Fragen sind im erschienen Buch "Stampes, Worzelköpp und Staffelbrunzer - Ortsnecknamen im Landkreis Miltenberg" von Dr. Werner Trost zu finden.

Das Buch "Stampes, Worzelköpp und Staffelbrunzer" ist beim Bürgerservice des Landratsamtes Miltenberg (Brückenstraße 2, Tel. 09371 / 501- 0) zum Preis von 7,00 Euro (plus 1,00 EURO Versandkosten) erhältlich.