Stadt Obernburg Stadt Obernburg
Unsere Stadt Obernburg a.Main
Obernburg leuchtet
Stadtteil Eisenbach
Blick vom Main auf Obernburg
OBB-Blick-vom-Adel.jpg

Aktueller Bürgermeisterbrief

​Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Ein sehr schöner und erfolgreicher „Römersommer XVII“ liegt hinter uns. Beinahe 5.000 Menschen haben vom 17. Juni bis zum 17. September die Erlebnisausstellung „Legionäre Roms“ in der Kochsmühle gesehen. Fast 3.000 Menschen waren in die­sem Jahr schon im Römermuseum und haben damit auch hier unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen. Großen Zuspruch fanden die sonntäglichen römischen Stadt­führungen ebenso wie das römische Gastmahl am 7. Juli, das Kohortenlager am 19./20. August und der Mainlimes-Markt am 16./17. September. Ein „Wermutstropfen“ war, dass wir das für Anfang September vorgesehene Open-Air-Kino wegen einer schlechten Wetterprognose abgesagt haben.

Viele Besucher der Ausstellung, der Führungen und der Veranstaltungen waren beein­druckt von unseren Aktivitäten. Allen, die bei uns waren, hat es immer gut gefallen, und das hat sich auch herumgesprochen. Das „Main-Echo“ und die übrigen Printmedien haben mit ihren zahlreichen und sehr ausführlichen Berichten ebenfalls zu einer positiven Außendarstellung beigetragen. In den Rückmeldungen, die ich erhalten habe, ist oft das Stichwort „sanfter Tourismus“ gefallen. Das heißt, die Veranstaltungen waren gut besucht, aber die Menschen hatten nie das Gefühl, bei einer Massenveranstaltung zu sein.

Unsere Geschäftsleute und Gastronomen haben das Thema ebenfalls aufgegriffen. Sie haben ihre Schaufenster mit der „Obernburger Ranke“ und mit dem Römerhelm dekoriert. Sie haben ihre Speisenkarten mit römischen Gerichten erweitert. Sie haben sich angestrengt, und ihre Anstrengung hat sich auch gelohnt. Dieses gemeinsame uftreten hat gezeigt, dass „Wir in Obernburg“ und „Wir für Obernburg“ dann erfolg­reich sind, wenn wir „gemeinsame Sache“ machen. Das ist denke ich, ist das wich­tigste Fazit und die wichtigste Erkenntnis aus dem „Römersommer XVII“.

Namens des Stadtrates und des StadtMarketingVereins bedanke ich mich bei allen, die zum Gelingen dieser „5. Jahreszeit 2017“ in Obernburg beigetragen haben. Na­mentlich erwähnen möchte ich die Mitglieder der Projektgruppe, die alle Veranstal­tungen koordiniert und organisiert haben: Eric Erfurth, Ludwig Katholi und Alfons Szidzek vom Förderkreis Mainlimes-Museum e.V. sowie Jörg Draudt und Matthias Kraus vom StadtMarketingVerein. Hinzu kommen die zahlreichen Ehrenamtlichen, die an al­len Öffnungstagen in der Kochsmühle und im Römermuseum Aufsicht geführt haben. Danken möchte ich allen Firmen und Geschäftsleuten, die als Sponsoren aufgetreten sind, und den Mitarbeiter des städtischen Bauhofs für ihre Unterstützungsleistungen. Die nächsten Veranstaltungen stehen schon vor der Türe. Es würde mich sehr freu­en, Sie bei der Eisenbacher Kerb (30.09. bis 02.10.) und bei der Obernburger Kerb (20.10. bis 22.10. mit verkaufsoffenem Sonntag) begrüßen zu können.




Ihr Bürgermeister
Dietmar Fieger


Büro des Bürgermeisters

Römerstraße 62-64
63785 Obernburg

Tel. 06022 6191 19
mail@obernburg.de